Info Ganztagesschule

Informationen für Eltern zur Ganztagesklasse in Peißenberg

Die Ganztagesklassen bieten: mehr schulische Zeit und damit

  • die Möglichkeit einer individuelleren Förderung jedes Einzelnen
  • mehr Anlässe des sozialen Miteinanders für Schüler und Lehrer
  • mehr Freiraum für freiere Unterrichtsformen wie z. B. Projektarbeit
  • den Unterricht ergänzende und individuelle Arbeits- und Übungsphasen
  • Mittagsverpflegung
  • einen pädagogisch gestalteten Freizeit- und Neigungsbereich
  • Öffnung von Schule unter Einbeziehung qualifizierter externer Partner
  • Angebote zur Förderung sozialer Kompetenzen
  • Der Unterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten; ebenso mit sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Es werden auch Freizeitaktivitäten angeboten.
  • In den Ganztagesklassen arbeiten überwiegend Lehrkräfte. Auch externe Kräfte, etwa für die Betreuung der Mittagszeit, Mithilfe in Studierzeiten sowie für Freizeitgestaltung etc., werden eingesetzt. Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule konzipiert und organisiert.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile bietet die Ganztagesklasse meinem Kind?
Die besondere Qualität der Ganztagesklasse liegt in der rhythmisierten Gestaltung des Unterrichtstages. Das heißt: Der Unterricht ist auf Vor- und Nachmittag verteilt; Unterrichtsphasen wechseln mit Erholungs- und Bewegungsphasen ab. Es ist ein Anliegen der Ganztagesklasse, Ihr Kind im Rahmen von betreuten Lern- und Übungsphasen anstelle von Hausaufgaben individuell zu fördern. Dabei sollen nicht nur Lerndefizite behoben, sondern auch individuelle Begabungen und Neigungen des Kindes gefördert werden. Ferner erhält Ihr Kind die Möglichkeit sich durch den ganztägigen Aufenthalt in der Klassengemeinschaft im Erwerb sozialer Kompetenzen zu schulen.

Wer ist in der Ganztagesklasse für mein Kind da?
In der Ganztagesklasse spielt die Klassenleitung eine wesentliche Rolle. Die beiden Lehrkräfte sind mit einem großen Teil ihres Stundenkontingents in der Ganztagesklasse eingesetzt,- sei dies in Form der Klassleiter- oder Übungsstunden bzw. des Fachunterrichts.
In der Mittagspause, bei den verschiedenen Freizeitangeboten oder Arbeitsgemeinschaften und während der individuellen Übungsphasen wird Ihr Kind von zusätzlichen Lehrkräften aber auch von außerschulischem Personal betreut.

Welche monatlichen Kosten kommen auf mich zu?
Der Besuch einer Ganztagesklasse ist für Ihr Kind kostenfrei.
Sie als Eltern haben einzig den Beitrag für Mittagessen Ihres Kindes zu tragen. Die Kosten betragen durchschnittlich 60 € pro Monat. Sollten Finanzierungsprobleme auftauchen, bitten wir um Kontaktaufnahme mit der Schulleitung.

Wie lange dauert der Schultag in der Ganztagesklasse?
Das Kennzeichen der gebundenen Ganztagesklasse ist der rhythmisierte Tagesablauf. Damit ist ein Wechsel zwischen Anspannungs- und Erholungsphasen gemeint. Der Unterricht verteilt sich auf den Vor- und Nachmittag, aufgelockert mit Entspannungs- und Übungsphasen und begleitet von Projekten und Arbeitsgemeinschaften. Wichtiger Bestandteil der gebundenen Ganztagesklasse ist das Mittagessen. Zur Erholung folgt im Anschluss meist eine angeleitete Freizeitphase. Danach wird wieder zu Übungs- und Vertiefungsphasen bzw. zum regulären Unterricht oder der Arbeit in AG’s übergegangen. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Am Freitag läuft der Unterrichtsbetrieb bis 13.00 Uhr.

Was geschieht bei Unterrichtsausfall?
Grundsätzlich haben Ganztagesklassen die Verpflichtung, die Schüler verlässlich bis zum Unterrichtsende laut Stundenplan zu beschulen. Das heißt, sie müssen bei Erkrankung von Lehrkräften oder externem Personal auch am Nachmittag für Vertretung sorgen. In wenigen Ausnahmefällen kann durch schulorganisatorisch bedingte Ausfälle der Nachmittagsunterricht auch einmal früher enden. Dies wird den Eltern jedoch rechtzeitig mitgeteilt werden.

Gibt es in der Ganztagesklasse hitzefrei?
Grundsätzlich übernimmt die Ganztagesklasse die Verpflichtung, die Schüler verlässlich bis zum Unterrichtsende laut Stundenplan zu beschulen. Es wird daher kein „hitzefrei“ geben.

Für wie lange lege ich mich fest?
Wird Ihr Kind in eine Ganztagesklasse aufgenommen, ist die Teilnahme für mindestens ein Schuljahr verpflichtend. Nach Ablauf eines Schuljahres besteht die Möglichkeit, in die Halbtagesklasse zu wechseln, wenn sich herausstellt, dass die gebundene Form der Ganztagesklasse nicht das Richtige für Ihr Kind ist. Ein Eintritt in die Ganztagesklasse während des laufenden Schuljahres ist nur nach Rücksprache mit der Schulleitung möglich.

Bleibt noch Zeit für Freizeit und Freizeitaktivitäten?
Die Ganztagesklasse zeichnet sich dadurch aus, dass Freizeitaktivitäten (Sport, Musik, künstlerische oder kreative Angebote) zum festen Bestandteil von Schule werden. Nur durch die Hereinnahme von Freizeit, Bewegungs- und Ruhephasen in den Schulalltag ist der ganztägige Schulbesuch von den Schülern zu bewältigen. Zudem endet der Betrieb an der Ganztagesklasse um 15.30 Uhr, so dass im Anschluss daran noch Zeit zur freien Gestaltung bleibt, zumal die schriftlichen „Hausaufgaben“ in der Regel bereits erledigt sind.

Gibt es in der Ganztagesklasse Hausaufgaben?
Nein, es gibt in der Regel keine schriftlichen Hausaufgaben an den Tagen, an denen ihre Kinder den ganzen Tag in der Schule verbringen. Hausaufgaben sind wichtiger Bestandteil der Übung und Vertiefung des Lernstoffs. Sie werden in der Ganztagesklasse unter Aufsicht und Betreuung von Lehrkräften oder pädagogischem Fachpersonal in der Schule erledigt.
Es kann jedoch eine sogenannte „Freitagshausaufgabe“ gegeben werden, auch um Ihnen als Erziehungsberechtigten die Möglichkeit zu geben, den Verlauf der schulischen Arbeit Ihres Kindes zu verfolgen.
Die Notwendigkeit der häuslichen Vorbereitung, wie Vorbereitung auf bestimmte Fächer, bleibt im nötigen Umfang bestehen.

Gibt es in der Ganztagesklasse Mittagessen?
Ja, wir bieten ihren Kindern zum Mittagessen eine warme Mahlzeit an. Als Caterer beliefert uns der „Zwergerlkoch“ unter der Leitung von Frau Lena Albrecht mit sehr abwechslungsreicher Kost. Bei der Auswahl der Speisen haben regionale Produkte den Vorrang.

Wie sieht an der Ganztagesklasse die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule aus?
Gerade wenn Schüler noch mehr Zeit in der Schule verbringen, ist es umso wichtiger, dass Elternhaus und Schule in regelmäßigem Austausch stehen. Die Informationen über das Schulleben und die schulische Entwicklung Ihres Kindes können Sie im Rahmen von Elternsprechstunden und Elternabenden einholen. Wir legen Wert auf eine intensive Elternarbeit.

Stand: 09/2014