Vom 5. bis 9. Juli 2015 war unsere Klasse auf Abschlussfahrt in London. Dabei durften wir eine Menge Erfahrungen sammeln. Für einige Schüler war dies etwas Besonderes, da sie das erste Mal geflogen sind. Ein Vorteil für uns war, dass wir unsere Englischkenntnisse einsetzen konnten. Außerdem hatten wir Glück, dass wir vom Hostel aus einige Geschäfte und Läden leicht erreichen konnten. Wir haben uns bekannte Orte wie den Trafalgar Square und das British Museum angeschaut. Auf einer Sightseeing-Tour in den bekannten roten Doppeldeckerbusse und auf einer Bootsfahrt auf der Themse entdeckten wir weitere Sehenswürdigkeiten. Obwohl diese Touren anstrengend waren hatten wir als Klasse genug Freizeit für uns. Während den fünf Tagen haben wir London „live“ bewundern können.

Keep calm und enjoy London!

10a-collageA.: Die Klassenfahrt nach London war spitze. Das Hostel und die Ausflüge sind auf jeden Fall weiter zu empfehlen.

F.: Unsere Landung auf dem Hinflug war nicht sehr gut. Das Hostel war sehr gut, denn es ist für Jugendliche angelegt und nicht für Erwachsene. Unsere Ausflüge waren auch gut, auch wenn wir weit gehen mussten.

Y.: Die Atmosphäre im Hostel fand ich super, und mir hat es auch Spaß gemacht, dort Zeit zu verbringen. Das Personal im Hostel am Frühstück hätte etwas freundlicher sein können.

In der Woche vom 2.2.-6.2.2015 fand für die 8. Klassen ein Erste-Hilfe Kurs statt, der von Frau Socher vom Bayrischen Roten Kreuz geleitet wurde.

Wir bearbeiteten viele verschiedene Themen wie z. B.: stabile Seitenlage, Reanimation und Helmabnahme bei Bewusstlosen. Besonders interessant war, dass wir alles selbst an Mitschülern ausprobieren durften. Außerdem lernten wir auch, wie man selbstständig einen Notruf absetzt und sich bei einem Unfall richtig verhält.
Am Ende des Kurses durften wir uns gegenseitig Verbände anlegen.

Der Kurs war abwechslungsreich und sinnvoll, hat viel Spaß gemacht und wir konnten dabei sehr viel lernen.

Denise & Isabella Klasse 8M

erste Hilfe 1erste Hilfe 2

Die Klasse 7a besuchte vom 26.01. – 30.01.2015 das Berufsorientierungs-Camp in Wartaweil.
Folgende Kurse wurden angeboten:
Soziales: Babys wickeln, Blutdruck messen, mit Wärmefolie (Gold- / Silber-Notfallfolie) zudecken, Notruf absetzen (Die „W – Fragen“)
Technik: Taschenlampe bauen
Wirtschaft: Deckblatt erstellen (zum Thema Praxiswoche), Excel Übungen
Auch für spannende Freizeitgestaltung war gesorgt.

Am 12. Februar 2015 trafen sich 11 Klassen (darunter auch die 7a als Sieger des Unterstufenturniers) um in insgesamt 27 Spielen den Schulsieger zu ermitteln. Viele Zuschauer verfolgten die intensiv geführten Spiele, die zu folgendem Endergebnis führten:

  1. Klasse 10a
  2. Klasse 9Mb
  3. Klasse 10b