Dank der hervorragenden Organisation durch Frau Stelzpflug war es möglich, dass am Dienstag, den 21.05.2019, Musiker des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ein Kinderkonzert für die 5. und 6. Klassen sowie alle weiteren Musikgruppen der Mittelschule gaben. Der beherzte Auftritt der angereisten Musiker und die spannende und klangintensive Musikgeschichte bereitete unseren SchülerInnen viel Vergnügen.

Am 11.04.2019, von 11.15 bis 14.30 Uhr, fand an der Josef-Zerhoch-Mittelschule der langersehnte Mittelschultag statt. Das Motto dieses Jahres war „Mittelschüler suchen das Glück“. Die Aktion wurde mit einer Gesangseinlage der Schülerband eröffnet. Es gab viele tolle Angebote und Workshops zu sehen, zu hören, zu spüren, so z.B. Glückcocktails, Schokoladenverkauf, Karaoke, Märchen, Bingo- und Glücksradspiele, Glücksbringer aus aller Welt und noch viel mehr. Die Besucher waren sehr zufrieden. Meiner Meinung nach war es auch dieses Jahr ein erfolgreicher Mittelschultag. (Bericht entstanden im Rahmen der AG „Webseite“, verfasst von Melina H.)

Nachtrag: Bericht aus der lokalen Presse: Das Glück in die Schule holen – auch als Fach

Als Reaktion auf die FridaysForFuture-Demonstration von bayerischen Schülerinnen und Schülern hat das Bayerische Umweltministerium zwei Jugend-Klimakonferenzen durchgeführt. Ziel war es, den Jugendlichen zuzuhören und mit ihnen ins direkte Gespräch über den Klimaschutz zu kommen.
Nevio Zuber, Bezirkssprecher der Mittelschulen in Oberbayern, wertete die Beiträge aus, die im Netz eingegangen waren und suchte das Gespräch mit Umweltminister Glauber.
Maria Fürschke, Schulsprecherin der Mittelschule Peißenberg besuchte den Workshop „Klimaschutz und Mobilität“ und vertrat engagiert im Plenum mit Minister Glauber die Argumente und Vorschläge der Gruppe.

Am Donnerstag, den 28.03.2019, fand von 9.30-11.15 Uhr der Tarzanlauf der Mittelschule Peißenberg in der Glückauf-Turnhalle statt. Organisiert wurde er von den 10. Klassen für die SchülerInnen der 5.-7. Klassen. Das Ziel des Laufes war Spaß zu haben und sich für unterschiedliche Bewegungsarten zu begeistern. Als Erstes mussten die teilnehmenden SchülerInnen an den Lianen-Schlingen vorbei. Danach sprangen sie über Stolpersteine. Mit den Pedalos fuhren die SchülerInnen möglichst schnell zu dem Wassergraben. Diesen sollten sie überspringen. Nach dem Wassergraben folgte der Baumstammsprung. Anschließend durchquerten die freiwilligen TeilnehmerInnen den Flexibänderwald und turnten durch den Sprossendschungel. Auf dem weiteren Weg kamen sie an neue Stolpersteine vorbei. Zuletzt überquerten sie die Schlucht des Todes und schlüpften durch die Höhle des Grauens. Mit einem Affenzahn erreichten die Schüler das Ziel. Der Parcours zählte als Wettbewerb, der auf Zeit lief. Das schnellste Mädchen und der schnellste Junge ihrer/seiner Jahrgangsstufe erhielt einen Hausaufgabengutschein und eine Ehrenurkunde. Alle weiteren Teilnehmer erhielten eine Teilnahmeurkunde. Im Großen und Ganzen war es eine gelungene Aktion der 10. Klassen. (Bericht entstanden im Rahmen der AG „Webseite“, verfasst von Melina H. und R.T.)

Herr Tom Weinert, ein erfahrener Polizist aus München, hielt am Dienstag, den 26.03.2019, zwei Vorträge zum Thema „Sicherheit im Internet“ an der Mittelschule Peißenberg. Daran nahmen SchülerInnen und Lehrer der 5. Klassen aus der Mittelschule und aus der Realschule teil. Auch wenn es zwischendurch etwas laut wurde, erfuhren die SchülerInnen viele neue und spannende Informationen über die Sicherheits- und Datenschutzregeln im Internet. Leider gab es in der Vergangenheit immer wieder Kinder und Jugendliche, die unvorsichtig im Internet waren. Aus den Fehlern, die diese machten, könnten unsere 5. Klassen etwas lernen. (Bericht entstanden im Rahmen der AG-Webseite, verfasst von M.R.)