Am Dienstag, den 9.7.2019, fand der Kopfrechenwettbewerb der 6. Klassen statt. Dabei traten die beiden Schulsieger der Mittelschule Roman und Ersan, die sich bereits in einem Vorentscheid innerhalb der Klassen sowie gegen die anderen Klassensieger durchgesetzt hatten, gegen die beiden Schulsieger der Realschule an.
Es waren insgesamt 15 Kopfrechenaufgaben zu beantworten. Die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler der beiden Schulen fieberten mit und feuerten ihre Kopfrechner lautstark an. In einem spannenden Kopf an Kopf Rennen gewann die Realschule schließlich in der Verlängerung mit 9 zu 8.
Die jeweiligen Schulsieger erhielten Urkunden und Eisdielengutscheine, die vom Elternbeirat gesponsert wurden.

Dank der hervorragenden Organisation durch Frau Stelzpflug war es möglich, dass am Dienstag, den 21.05.2019, Musiker des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ein Kinderkonzert für die 5. und 6. Klassen sowie alle weiteren Musikgruppen der Mittelschule gaben. Der beherzte Auftritt der angereisten Musiker und die spannende und klangintensive Musikgeschichte bereitete unseren SchülerInnen viel Vergnügen.

Am 11.04.2019, von 11.15 bis 14.30 Uhr, fand an der Josef-Zerhoch-Mittelschule der langersehnte Mittelschultag statt. Das Motto dieses Jahres war „Mittelschüler suchen das Glück“. Die Aktion wurde mit einer Gesangseinlage der Schülerband eröffnet. Es gab viele tolle Angebote und Workshops zu sehen, zu hören, zu spüren, so z.B. Glückcocktails, Schokoladenverkauf, Karaoke, Märchen, Bingo- und Glücksradspiele, Glücksbringer aus aller Welt und noch viel mehr. Die Besucher waren sehr zufrieden. Meiner Meinung nach war es auch dieses Jahr ein erfolgreicher Mittelschultag. (Bericht entstanden im Rahmen der AG „Webseite“, verfasst von Melina H.)

Nachtrag: Bericht aus der lokalen Presse: Das Glück in die Schule holen – auch als Fach

Als Reaktion auf die FridaysForFuture-Demonstration von bayerischen Schülerinnen und Schülern hat das Bayerische Umweltministerium zwei Jugend-Klimakonferenzen durchgeführt. Ziel war es, den Jugendlichen zuzuhören und mit ihnen ins direkte Gespräch über den Klimaschutz zu kommen.
Nevio Zuber, Bezirkssprecher der Mittelschulen in Oberbayern, wertete die Beiträge aus, die im Netz eingegangen waren und suchte das Gespräch mit Umweltminister Glauber.
Maria Fürschke, Schulsprecherin der Mittelschule Peißenberg besuchte den Workshop „Klimaschutz und Mobilität“ und vertrat engagiert im Plenum mit Minister Glauber die Argumente und Vorschläge der Gruppe.